FLORIAN BRACH – Florian Brach
 
 
 

FLORIAN BRACH

Nach einer kaufmännischen Ausbildung verbrachte ich meine ersten Berufsjahre zunächst im Vertrieb, anschliessend entschloss ich mich zu dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und Personal. Nach Abschluss meines Studiums wechselte ich zunächst zu einem Konzern in die Personalentwicklung, wo ich eine Ausbildung zum Trainer für Kommunikation und Führung absolvierte. Dort durfte ich anschließend - und ich benutze das Wort "durfte" ganz bewusst - jeden Tag von Montag bis Freitag im Seminarbetrieb arbeiten, was mir unglaublich viel Freude bereitet hat.

Im Rahmen dieser Seminare hatte ich mit den unterschiedlichsten Teilnehmern zu tun, angefangen von der Sekretärin bis hin zum Bereichsleiter mit Führungsverantwortung. Allerdings waren diese Veranstaltungen kein Pflichtprogramm, d.h. die Teilnehmer sind nicht automatisch geschickt worden, sondern sie mussten einen konkreten Bedarf zu dieser Seminarreihe anmelden - was potentielle Teilnehmer selbstverständlich nur tun, wenn der Ruf des Seminars und des Trainers entsprechend positiv sind. UND schon zu diesem Zeitpunkt wurden mir regelmäßig von den Vorgesetzten dieser Teilnehmer immer die gleichen Fragen gestellt: „Wie finden Sie …, Was meinen Sie zu …, Würden Sie … behalten …, wie können wir … fördern?" Und manchmal auch „Sollen wir uns nicht besser von … trennen?“.

Man gab mir dort einerseits die Möglichkeit, meine Seminare inhaltlich frei zu gestalten und war andererseits wirklich an meiner Meinung interessiert, und bereits nach kürzester Zeit war ich fest eingebunden in die Auswahl neuer Mitarbeiter. Da ich mir mit meinen Seminaren über die Zeit einen guten Ruf erarbeiten konnte, bot man mir den Wechsel in meine erste Führungsaufgabe an. Diese Chance ergriff ich sofort und übernahm als Bereichsleiter eine größere Organisation. Hier hatte ich als Neueinsteiger direkt die Aufgabe, in meiner Region ein hinzugekauftes Unternehmen einzugliedern und - das war für mich das Interessanteste - ich hatte die Freiheit, meine eigenen Mitarbeiter auszusuchen und aufzubauen. Und genau dieser Bereich meiner Tätigkeit hat mir über die Jahre soviel Spaß gemacht und auch so gut funktioniert, dass ich mich schlussendlich komplett darauf fokussiert habe und 2008 mein eigenes Unternehmen, meine eigene Personalberatung, gründete.

Ich bin jetzt seit 11 Jahren als Personalberater tätig und in dieser Zeit zum Experten für die Besetzung von Führungs- und Spezialistenpositionen geworden. Und das kann ich mit ruhigem Gewissen behaupten, denn ich habe in dieser Zeit so viele so überaus anspruchsvolle Positionen besetzt, dass ich mir dadurch den Expertenstatus wirklich hart erarbeitet habe. Mein Schwerpunkt ist das klassische Executive Search, d.h. ich arbeite nur exklusiv und mit konkreter Beauftragung durch meine Klienten. Ich bin sozusagen die Endstufe, wenn Unternehmen alles versucht haben, die Positionen selbst zu besetzen, komme ich ins Spiel. Zu meinen Kunden zählen mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung, von kleinen und mittleren Unternehmen in der Größenordnung ab 100 bis ca. 500 Mitarbeitern, andererseits mehrere Großunternehmen mit weit über 15.000 Mitarbeitern, zum Teil Weltmarktführer, die zu den besten Arbeitgebern und zu den besten Marken Deutschlands gehören. Mit einigen dieser Klienten arbeite ich bereits über den gesamten Zeitraum meiner selbständigen Tätigkeit zusammen.

Bei vielen Auszeichnungen, die diese Unternehmen beispielsweise aufgrund ihrer innovativen Produkte bekommen, freue ich mich im Stillen mit. Denn ich habe oftmals die ausschlaggebenden Spezialisten- und Führungspositionen dafür besetzt und ich bin fest davon überzeugt, dass diese Unternehmen auf anderen Wegen (und auch mit anderen Beratern) nicht an genau diese Leute gekommen wären. Somit habe ich nicht einfach nur offene Positionen besetzt, sondern tatsächlich meinen eigenen Teil zum Erfolg meiner Klienten beigetragen.

Mein Schwerpunkt als Personalberater liegt auch heute noch in der Identifikation, Ansprache und Gewinnung von Führungspersönlichkeiten für meine Klienten. Ergänzend berate ich Unternehmen hinsichtlich der eigenen Besetzung von Spezialistenpositionen. Hierzu habe ich mein System ULTIMATE RECRUITING entwickelt. Mit dieser Kombination löse ich sämtliche Probleme meiner Klienten bei der Besetzung ihrer Führungs- und Spezialistenpositionen und liefere damit den höchsten Mehrwert.

Ich wohne in Lüneburg am Rande der Lüneburger Heide, darüber hinaus verbringe ich einige Monate im Jahr in den USA. Meine Freizeit verbringe ich zum größten Teil mit meinen Kindern. Auf dem Golfplatz findet man mich eher selten, sportlich bin ich der Kampfkunst näher, die ich nach fast 20 Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe und die ich heute gemeinsam mit meinen Kindern betreibe. Bei schönem Wetter tausche ich das Auto sehr gern gegen das Motorrad.